Yigg Twitter Facebook Google+ Pinterest

Romantisches Refugium: Einen Steingarten anlegen

  • Amazon.de Angebote

    Angela Beck: Steingärten und Trockenmauern: Gestalten, pflanzen, pflegen

    Steingärten und Trockenmauern: Gestalten, pflanzen, pflegen

    4 Stauden Pampasgras im Topf rosa & weiß Steingarten

    4 Stauden Pampasgras im Topf rosa weiß Steingarten

    Trittstein Gehwegplatte rund aus Granit 35cm

    Trittstein Gehwegplatte rund aus Granit 35cm

    Terracotta Pflanztöpfe "TOSKANA" 2er Set mediterrane Motiv-Prägung

    Terracotta Pflanztöpfe "TOSKANA" 2er Set mediterrane Motiv-Prägung

    Kiepenkerl Saatgut Steingarten Blumenmix

    Kiepenkerl Saatgut Steingarten Blumenmix

    Carrara Marmor Zierkies Kieselsteine rund

    Carrara Marmor Zierkies Kieselsteine rund

Stein auf Stein – eine Trockenmauer bauen

Trockenmauern bzw. Natursteinmauern kann man vielseitig im Garten einsetzen. Sie dienen zum Einfassen von Hochbeeten, als Stützmauern für Hänge und Terrassen, als Grundstücksbegrenzungen oder einfach als optischer Blickfang.

Gärten aus Stein können sich verschiedenen Grundstücksgrößen optimal anpassen.

Wie der Name bereits verrät, werden Trockenmauern aus lose aufeinander geschichteten Steinen, d.h. ohne Fugenmörtel, errichtet. Die so entstehenden Mauernischen werden von Insekten und anderen wärmeliebenden Tieren gern als Unterschlupf oder für Sonnenbäder genutzt.

Besonders hübsch sieht eine Trockenmauer aus, wenn man die Mauerfugen mit Pflanzen verschönert, die sich speziell an trockenen Standorten wohlfühlen (je nach Schatten oder Sonne z.B. winterharte Kakteen, herabhängendes Steinkraut, duftender Thymian oder der immergrüne Storchenschnabel mit seinen leuchtenden Blüten).

Um eine Trockenmauer zu bauen, legen Sie zunächst ein Fundament aus verdichtetem Schotter oder Kies an. Beginnen Sie die erste Reihe mit den größten Steinen, die Sie ein Stück in den Boden einlassen. Die erste Reihe sollte möglichst gerade und stabil angelegt sein.

Achten Sie bei den nächsten Reihen darauf, die Steine jeweils versetzt anzuordnen und nach oben hin kleinere Steine zu verwenden. Durch Einsetzen möglichst unterschiedlicher Steinformen schaffen Sie ein abwechslungsreiches Mauerbild.

weiterlesen >> 1 2 3