Yigg Twitter Facebook Google+ Pinterest

Kräuter der Provence: Gewürze und Essenzen für Leib und Seele

Sich einen Hauch französische Lebensart nach Hause holen – mit Kräutern aus der Provence geht das ganz leicht, denn die aromatische Kräutermischung belebt nicht nur die französische Küche, sondern bringt auch als wohlig-duftendes Elixier frischen Wind ins (Ober)Stübchen…

  • Amazon.de Angebote

    Mediterrane Kräuter: Genuss und Flair des Südens

    Mediterrane Kräuter: Genuss und Flair des Südens

    Zauber der Gewürze Kräuter der Provence mit ganzen Lavendelblüten

    ZAUBER DER GEWÜRZE Kräuter der Provence mit ganzen Lavendelblüten

    Kräutertopf aus Terracotta für verschiedene Küchenkräuter

    Kräutertopf aus Terracotta für verschiedene Küchenkräuter

    Hängender Bio Oregano Origanum vulgare im Topf

    Hängender Bio Oregano Origanum vulgare im Topf

    LE CREUSET Steinzeug Mörser für Kräuter

    LE CREUSET Steinzeug Mörser für Kräuter

    Pflanzset "Kräuter der Provence" 10 Tontöpfchen mit Zubehör

    Pflanzset "Kräuter der Provence" 10 Tontöpfchen mit Zubehör

    Provencalischer Keramiktopf mit original Kräutern aus der Provence

    Provencalischer Keramiktopf mit original Kräutern aus der Provence

Im deutschen Handel findet man unzählige Gewürzmischungen mit dem wohlklingenden Namen "Kräuter der Provence". In der Provence selbst kennt man diese Bezeichnung allerdings erst, seitdem ein ausländischer Kräuterhersteller seine Mixtur aus verschiedenen typisch französischen Kräutern "Herbes de Provence" taufte.

Französische Kräutermischungen können frisch hergestellt werden, es gibt sie aber auch fertig getrocknet, als Öl, Essig oder z.B. in Form von Pflegeprodukten zu kaufen.

Auch heute noch verwendet man in Frankreichs Küchen statt der erdachten Kräutermischung die heimischen Kräutersorten lieber einzeln, dafür aber frisch und reichlich. Schließlich wachsen die in der "Provence-Mischung" enthaltenen Kräuter im mediterranen Klima Südfrankreichs in Hülle und Fülle wild vor der Haustür.

Und was genau ist drin?

Geschützt ist der Begriff "Kräuter der Provence" nicht, doch eine rechtliche Bestimmung besagt, dass Gewürzmischungen den Namen "Herbes de Provence" nur tragen dürfen, wenn sie zu etwa gleichen Teilen aus Rosmarin, Oregano und Bohnenkraut, sowie etwas Thymian und  Basilikum bestehen.

Individuelle Zugaben anderer Kräuter und kleinere Abweichungen sind allerdings gestattet. So findet man häufig das wohl populärste französische Wildkraut – den Lavendel – ebenso unter den Zutaten wie Majoran, Estragon und /oder Salbei. Mitunter wird auch etwas Fenchel, Kerbel, Wacholder und / oder Lorbeer beigemischt – alles Kräuter, die in der Provence entweder seit langem heimisch sind oder aufgrund des milden Klimas dort ausgesprochen gut gedeihen.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Neben der klassischen Verwendung als Küchenkräuter (z.B. für Gemüsegerichte, Lamm und Gegrilltes) lassen sich die Kräuter aus der Provence auch einzeln oder gemischt zu vielen verschiedenen Zwecken einsetzen, z.B. als Deko oder Duftessenz im Wohnbereich, zum Gestalten von Terrassen oder Gärten, als Wellness-Produkt und in der Heilkunde.

weiterlesen >> 1 2